12. Mai in 12 Bildern

Reise, Kunst & Impressionen

Wieder mal bin ich ausgerechnet am 12. des Monats auf Reisen. Diesmal im schönen Berlin und habe mir vorgenommen, die Ausstellung über den französischen Maler Paul Gauguin anzusehen – was ich  natürlich gemacht habe. Und noch einiges mehr…

1

Etwas müde beginnt mein Morgen, denn der gestrige Tag war lang. Um vier Uhr schon war es Zeit aus den Federn zu krabbeln, denn der 7:00 Uhr Flieger wollte pünktlich starten. Nachdem ich viel vor hatte, startete ich gleich nach Ankunft im Hotel mit meiner Tour. Unter anderem stand die Gauguin Ausstellung auf meinem Programm und natürlich möglichst viel Stadt erforschen. Mein Mann hatte inzwischen die AWS Summit im geschichtsträchtigen Areal Gleisdreieck besucht, die am Abend mit einer Grillparty endete. Dort war auch ich zu Gast. Ich habe dieses ganz spezielle Ambiente sehr genossen und heute Morgen noch einmal meine Fotos durchgesehen.

         

2

Schnell gefrühstückt und gleich wieder hinaus ins bunte, heute extrem windige Treiben der Stadt, um Eindrücke zu sammeln.

3

Das KaDeWe war Pflichtprogramm und Zufluchtsstätte gleichermaßen. Ich hatte dem Wetterbericht vertraut und mich auf gemütliche 29 Grad eingestellt. Entsprechend war meine Reisekleidung gewählt. Mit dem kalten Wind hatte ich nicht gerechnet. Im KaDeWe gab’s neben Schutz vor dem Wetter jede Menge nette und gute Dinge zu sehen.

4

Und nicht nur zu sehen gab’s die guten Dinge. Auch einen wunderbaren letzten Cappuccino vor der Abreise habe ich genossen in der modernen Bar im 7. Stockwerk.

5

An Papiergeschäften komme ich kaum vorbei. Auch heute nicht. Ganz plötzlich steh ich also mitten drin in den pastellfarbenen Herrlichkeiten. Hmm, was nehmen, wenn alles so verlockend schön ist? Im Sinne des leichten Reisegepäcks entscheide ich mich für Girlanden und Konfetti für den bevorstehen open day im Seminarhaus am Lebensweg im Yspertal, wo ich ja mein zweites Atelier eingerichtet habe.

6

Die Zeit verfliegt in Windeseile. Schon ist es Zeit, das Gepäck vom Hotel zu holen und die Fahrt zum Flughafen anzutreten. Ein Blick aus dem Zugfenster.

7

Terminal finden, Abflugzeit checken, rechtzeitig am richtigen Gate sein.

8

Eilig unterwegs, denn das Boarding hat bereits begonnen. Eine schnelle Brezen geht sich zum Glück noch aus.

9

Gut und hungrig in Wien angekommen. Da freut man sich über „gute österreichische Küche“ 🙂 Ein Stunde Zugfahrt wartet noch auf uns.

10

Welcome home! Endlich angekommen. Raus aus den heißen Schuhen, Waschmaschine starten, Wasser trinken und auf zum PC, den Blogartikel schreiben.

11

Fotos für den Blogartikel formatieren und nachbearbeiten. Ganz ehrlich, heute freut’s mich gar nicht mehr. Ich bin müde.

12

Diese wunderbare kuschelige Decke habe ich von meiner Freundin Sylvie als Geschenk bekommen. So entspannt wie der Decken Elch werde ich heute auch schlafen. Es ist spät geworden und ich beende zufrieden ich meinen Tag.